Liebe Forumsnutzer,

zunächst möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich bedanken, die meine Idee „Onlineplattform für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer“ unterstützt und ins Leben gerufen haben. Spätestens seit Beginn der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 sind zahlreiche Initiativen und Projekte für Flüchtlinge gestartet worden. Mehr als anderthalb Jahre dient das „fluechtlingshelfer.net“ dem Gedanken- und Informationsaustausch zwischen all denjenigen, die sich für Geflüchtete engagieren und deren Integration erleichtern möchten. Ich bin der festen Meinung, dass diese Plattform auch ein Stück dazu beitragen konnte, ehrenamtliche Unterstützer zusammenzubringen und mit wichtigen und hilfreichen Informationen zu versorgen, die sie in ihrem alltäglichen Engagement für Flüchtlinge weiterverwenden und verbreiten können.

Ich freue mich sehr, dass das ehrenamtliche Engagement für Geflüchtete in Deutschland einen großen Zuspruch in der Gesellschaft gefunden hat. Auch im Internet entstanden viele neue Flüchtlingsforen.

Aufgrund dessen sind wir nach langen Überlegungen zum Schluss gekommen, die fluechtlingshelfer.net-Plattform einzustellen bzw. überzuleiten in eine andere Plattform. Natürlich gehen die ganzen Informationen, die wir zusammen mit allen Forumsnutzern gesammelt haben, nicht verloren. Sie werden auf http://www.asyl-forum.de übernommen. Dort können sie weiterhin mit anderen Helfern/Helferinnen austauschen, Fragen stellen und Antworten geben.

Ich wünsche allen Helferinnen und Helfern viel Kraft und Energie für ihr weiteres Engagement.

Herzliche Grüße
Martin Patzelt​

Den richtigen Abstand zu Flüchtlingen finden

Themen zu Schule, Weiterbildung, Einbürgerung, Arbeit, Gesundheit
horst.baumgarten
Beiträge: 42
Registriert: 14. Nov 2015, 19:36

Den richtigen Abstand zu Flüchtlingen finden

Beitragvon horst.baumgarten » 10. Jan 2016, 15:30

Konkrete Beispiele aus dem Helferumkreis, in dem ich mitarbeite: Ein Flüchtling fragt bereits nach 10 Minuten eine deutsche Helferin, ob sie ihn heiraten will. Eine andere wird bedrängt, ihre private Adresse mitzuteilen. Eine Helferin, die Sprachkurse gibt, wird von den Zentralafrikanern offensichtlich nicht ernst genommen, es ist ja "nur" eine Frau. Eine andere Helferin möchte einen traumatisierten Flüchtlinkg trösten und legt ihre Hand auf seine Schulter, was in seinem Kulturkreis gar nicht geht...
"Benimmregeln" für Flüchtlinge gibt es zahlreiche im Internet, zuoberst der Respekt vor unserem Grundgesetz.. Kennt Einer von Euch aber auch "Benimmregeln" für Helfer, mit denen der richtige Abstand und der geforderte Respekt - vor allem für Frauen (die Mehrzahl der Helfer bei uns) erreicht werden kann? Vielleicht sogar noch landesspezifisch, denn ein Syrer tickt sicherlich anders als ein Ungander.
Ich würde diese Info dann gerne auf http://www.asylinformation.de einstellen.
Horst

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 222
Registriert: 27. Sep 2015, 11:15
Kontaktdaten:

Re: Den richtigen Abstand zu Flüchtlingen finden

Beitragvon Duke » 13. Jan 2016, 04:40

Eine umfassende Sammlung des möglichen Fehlverhaltens von Flüchtlingen aller Herren Länder (wie z.B refugeeguide) führt bei einem einzelnen Flüchtling unweigerlich zu dem Reflex "was glauben die eigentlich, wo wir herkommen ??", weil >50 % der Benimmregeln auch in seinem Herkunftsland gelten.

Ich würde mir daher eine Tabelle/Datenbank wünschen, aus der man nur die jeweiligen bilateralen Unterschiede herausziehen kann.

Wenn jetzt allerdings eine Deutschlehrerin vor 23 Schülern aus 17 Ländern steht, kann sie unmöglich alle 17 Regelsätze kennen und am besten noch gleichzeitig anwenden. Die wichtigsten Fauxpas zu kennen, schadet aber auch für Deutsche nicht.


Zurück zu „Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast