Liebe Forumsnutzer,

zunächst möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich bedanken, die meine Idee „Onlineplattform für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer“ unterstützt und ins Leben gerufen haben. Spätestens seit Beginn der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 sind zahlreiche Initiativen und Projekte für Flüchtlinge gestartet worden. Mehr als anderthalb Jahre dient das „fluechtlingshelfer.net“ dem Gedanken- und Informationsaustausch zwischen all denjenigen, die sich für Geflüchtete engagieren und deren Integration erleichtern möchten. Ich bin der festen Meinung, dass diese Plattform auch ein Stück dazu beitragen konnte, ehrenamtliche Unterstützer zusammenzubringen und mit wichtigen und hilfreichen Informationen zu versorgen, die sie in ihrem alltäglichen Engagement für Flüchtlinge weiterverwenden und verbreiten können.

Ich freue mich sehr, dass das ehrenamtliche Engagement für Geflüchtete in Deutschland einen großen Zuspruch in der Gesellschaft gefunden hat. Auch im Internet entstanden viele neue Flüchtlingsforen.

Aufgrund dessen sind wir nach langen Überlegungen zum Schluss gekommen, die fluechtlingshelfer.net-Plattform einzustellen bzw. überzuleiten in eine andere Plattform. Natürlich gehen die ganzen Informationen, die wir zusammen mit allen Forumsnutzern gesammelt haben, nicht verloren. Sie werden auf http://www.asyl-forum.de übernommen. Dort können sie weiterhin mit anderen Helfern/Helferinnen austauschen, Fragen stellen und Antworten geben.

Ich wünsche allen Helferinnen und Helfern viel Kraft und Energie für ihr weiteres Engagement.

Herzliche Grüße
Martin Patzelt​

help with lageso

Beispiele für Flüchtlingshilfe; Erfahrungsberichte, Themen über Projekt und Initiativen
othman
Beiträge: 1
Registriert: 14. Apr 2016, 19:10

help with lageso

Beitragvon othman » 14. Apr 2016, 19:17

Hallo,
meine Name ist Othman und ich komme aus dem Irak. Ich bin am 03.10.15 in Deutschland angekommen und habe zuerst in einer Unterkunft in Mecklenburg gewohnt. Am 05.11.15, einen Monat später, wurde ich nach Tempelhof geschickt, wo man mich allerdings erst einen Monat später Anfang Dezember registriert hat. Bis Ende Dezember habe ich in Tempelhof gewohnt, bis ich zu einer sehr netten deutschen Familie kam, die mir ein Zimmer gaben. Ich bat das Lageso um Erlaubnis, mit der Familie zu leben, aber sie hanen es abgelehnt. Ich wohne trotzdem seit knapp 4 Monaten mit ihnen und bin regelmäßig nach Tempelhof gefahren um zu helfen. Am 30.03. hatte ich nun wieder einen Termin beim Lageso. Und obwohl die 6 Monate in Notunterkünften abgelaufen sind, erhalte ich immer noch keine Erlaubnis, woanders zu wohnen bzw. eine Kostenübernahme. Die Bearbeiterin sagte, dass das Gesetz 6 Monate in Notunterkünften vorsieht. Diese sind bei mir nun um. Dann korrigierte sie, dass ich 6 Monate mindestens meinen Aufenthaltsgestattungs-Ausweis brauche. Mein nächster Termin ist nun erst am 30.06.16. Kann mir jemand helfen eine Kostenübernahme zu erhalten oder wenigstens mehr Geld für Essen, da ich in Tempelhof mittlerweile nicht mehr regelmäßig bin und das Heim für mich Gelder erhält, die ich nicht in Anspruch nehme!

Oleksii Kysliak
Beiträge: 159
Registriert: 14. Sep 2015, 22:56

Re: help with lageso

Beitragvon Oleksii Kysliak » 23. Apr 2016, 14:55

Hallo Othman,

meine Antwort hat sich ein bisschen verzögert, weil ich Ihren Fall zusammen mit den anderen Helfern gründlich recherchiert haben. Es tut mir leid, aber ich habe keine positive Nachricht für Sie. Leider gibt es dafür keinerlei Kostenaufnahme. Ich würde Ihnen empfehlen, das Verfahren abzuwarten.

LG Oleksii


Zurück zu „Flüchtlingshelfer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast